Liebe Leserinnen und Leser,

noch 3, 2, 1 und das unschlagbare Angebot läuft aus! Sie kennen es?! Selbstverständlich die klassischen und beliebten Counter im E-Mail Marketing. Minutiös zeigen sie dem Kunden an, wie lange er noch die Chance hat, sich das jeweilige Produkt zum besten Preis zu sichern. In der Tat handelt es sich bei diesem Tool um eine wirksame Möglichkeit, die Conversion-Rate zu erhöhen, jedenfalls so lange der Counter richtig angewendet wird. In diesem Blogartikel möchte ich Ihnen einige Anbieter von Counter-Tools vorstellen und Ihnen dabei verraten, wie sie richtig eingesetzt werden.

 

Kurzanleitung: So fügen Sie einen Counter in Ihre Email ein

  1. Suchen Sie sich ein passendes Tool aus (dazu später mehr), welches den passenden HTML Code für einen Counter Ihrer Wahl erstellt.
  2. Stellen Sie nun das richtige Datum, die passende Uhrzeit und die Sprache ein. Wichtig: Denken Sie an Ihre Zielgruppe, denn in den USA haben wir selbstverständlich eine andere Zeitzone als in Europa!
  3. Jetzt geht´s ans Design. Nahezu alle gängigen Anbieter geben Ihnen die Möglichkeit, Ihren Counter individuell zu gestalten. Nehmen Sie beispielsweise das Corporate Design Ihres Projekts und gestalten Sie den Counter passend dazu.
  4. Abschließend können Sie den Code-Schnipsel ganz einfach generieren und downloaden, sodass Sie die Möglichkeit haben, diesen in Ihre Mails einzufügen. Gar nicht so schwierig, oder?!

Welcher Anbieter ist der beste für Counter im E-Mail Marketing?

Sendtric: Dieser Anbieter ist meine persönliche Empfehlung für Sie, da ich ihn schon seit mehreren Jahren kontinuierlich und ohne Probleme nutze. Dabei gefällt mir insbesondere das schlichte und einfache Design der Weboberfläche. Die vorhin angesprochenen Punkte, wie Datum, Zeit etc., werden dabei kinderleicht chronologisch abgefragt. Zudem haben Sie die Möglichkeit die Farbe des Hintergrunds zu ändern und auch noch spezielle Label oder Designs in Ihren Counter einzufügen. Anschließend wird der HTML-Code generiert und Sie können ihn in Ihre Mails einfügen. Sendtric setzt dabei auf eine kostenlose Version und eine Premium-Version. Meine Erfahrung ist, dass für den Beginn Ihres E-Mail Marketing Business die kostenlose Version definitiv ausreicht. Für mehr Design-Optionen, vorgefertigte Templates oder „real-time editing“ startet die Premium-Version bei 9 USD pro Monat.

Timerdash: Dieses Tool funktioniert ähnlich wie Sendtric. Großer Pluspunkt von Timerdash ist die Anpassung an mobile Endgeräte. Somit wird jederzeit sichergestellt, dass Ihre Counter auf allen Geräten vernünftig und elegant dargestellt werden. Anders als bei Sendtric zahlen Sie lediglich einmalig 97€ für den Dienst. Sollten Sie kein Freund von Abonnements sein, ist dies definitiv die beste Variante für Sie.

Mailtimers: Mailtimers.com liefert auch ein exzellentes Tool, um Counter im E-Mail Marketing zu erstellen. Dabei stechen meiner Meinung nach zwei Features besonders heraus: Zum einen überzeugen mich die Analytics, die Mailtimers liefert. So kann ich jederzeit feststellen, ob meine Kampagne funktioniert und die gewünschten Resultate erzielt. Des Weiteren können Sie einstellen, ob jeder Besucher den gleichen Counter sieht oder ob jedes Mal ein individueller Countdown erscheint, sobald die E-Mail von Ihrem Kunden geöffnet wird. Dieser Anbieter bietet Ihnen zudem 100.000 kostenlose Mails pro Monat. Sollten Sie mehrere benötigen, starten die Abonnements bei 7,99€ pro Monat.

Schlussendlich kann ich Ihnen nur einen Rat geben: Setzen Sie sich selber intensiv mit den vorgestellten Tools auseinander, denn nur Sie können wissen, welches sich für Ihr Business am besten eignet!

 

Counter im E-Mail Marketing: Was beachten?

Grundsätzlich ist dieses Thema relativ selbsterklärend. Allerdings lege ich Ihnen ans Herz, darauf zu achten, dass Ihre Timer immer zur richtigen Zeit ablaufen. Nichts ist frustrierender für einen Kunden, wenn er trotz aktivem Counter sein Produkt nicht erwerben kann, weil die Kampagne eigentlich schon abgelaufen ist. Dabei bietet es sich auch an, mit mehreren Checklisten zu arbeiten, um Ihre Kampagnen und Counter im Blick zu behalten.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Beste Grüße,

Thomas Grabner

 

Haben Sie einen Online Shop?